Jahr 1980

 

 

T-Shirt Sun 1980

 

 

 

 

 

 

Geschenke 1980

 

 

 

 

 

Sterntaufe Geschenkidee Stern kaufen Geschenk

 

Sport 1980

Sport im Jahr 1980

Das Sportjahr 1980 hielt zwei Höhepunkte bereit: Zum einen die Fußballeuropameisterschaft in Italien, zum anderen sollten die Olympischen Sommerspiele in Moskau ausgetragen werden.
Im Fußball kristallisierte sich bereits im ersten Halbjahr eine bundesdeutsche Dominanz über den europäischen Fußball heraus - gleich drei deutsche Teams standen in den Finalspielen der wichtigsten europäischen Vereinspokale. Während der Hamburger SV den Pokal der Landesmeister an Nottingham Forrest verlor, konnte Eintracht Frankfurt den Kampf um den UEFA-Pokal gegen Ligarivalen Mönchengladbach für sich entscheiden. Die bundesdeutsche Vormachtstellung im Fußball manifestierte sich schließlich im Sieg der Europameisterschaft in Rom.
Olympia 1980 dagegen war wenig vom olympischen Geist beseelt. Der sowjetische Einmarsch in Afghanistan sorgte weltweit für massive politische Eingriffe in sportliche Belange, mehr als 60 Staaten beschlossen einen Boykott der olympischen Sommerspiele in Moskau, darunter auch die Bundesrepublik Deutschland und die USA. So ist es nicht verwunderlich, dass die Medaillenverteilung zu großen Teilen unter den Teams der UdSSR und der DDR ausgemacht wurde. Die ostdeutschen Sportler mussten sich mit 126 Auszeichnungen im Medaillenspiegel nur den sozialistischen Brüdern des Gastgeberlandes geschlagen geben. Unvergessen bleibt das Finale der Herren im Hallenhandball, welches die DDR in einer spannenden Schlussphase mit 23:22 für sich entscheiden konnte. Auch die ostdeutschen Ruderer trumpften groß auf, nahezu alle Boote der Herren fuhren auf den ersten Rang. Gerd Wessing stellte mit einer Höhe von 2,36 Metern gar einen neuen Weltrekord im Hochsprung auf.
Doch nicht nur ostdeutsche Athleten schrieben 1980 Sportgeschichte. Der bundesdeutsche Guido Kratschmer erreichte mit 8.649 Punkten im Zehnkampf eine neue Weltbestmarke, die olympische Teilnahme blieb ihm jedoch verwehrt. Zudem gelang es der Motorsportlegende Walter Röhrl im Januar des Jahres 1980, als erster deutscher Fahrer nach 20 Jahren die Rallye Monte Carlo zu gewinnen. Er bestätigte seine herausragende Leistung mit dem Sieg der Rallye-Weltmeisterschaft im selben Jahr.

 

Sportereignisse 1980 in der Chronik

25. Januar: Walter Röhrl und Beifahrer Christian Geistdörfer gewinnen die Rallye Monte Carlo. Es ist der erste deutsche Erfolg seit 20 Jahren.
27. Januar:
Eiskunstlauf-Europameister werden in Göteborg der Brite Robin Cousins bei den Herren, DDR-Läuferin Anett Pötzsch bei den Damen sowie Irina Rodnina und Alexandr Saizew (UdSSR) Paarlaufen.

03. Februar:
WBC-Schwergewichts-Box-Weltmeister Larry Holmes (USA) verteidigt seinen Titel durch einen KO-Sieg gegen Lorenzo Zanon(Italien).
11. Februar: Der englische Fußball Bundesligastar Kevin Keegan wechselt für 1,7 Mio. DM vom Hamburger SV zum englischen Verein FC Southampton
13. Februar:
Die XI. Olympischen Winterspiele werden in Lake Placid eröffnet.

16. März:
DDR-Läuferin Anett Pötzsch wird in Dortmund Eiskunstlauf-Weltmeisterin vor Dagmar Lurz (Dortmund).
29. März:
Den Handball-Europapokal der Landesmeister gewinnt wie im Vorjahr der TV Großwallstadt.
31. März:
Mike Weaver gwinnt den WBA-Schwergewichts-Boxweltmeistertitel durch K.-o.-Sieg gegen Titelverteidiger John Tate.

12. April:
Das Nationale Olympische Komitee der USA beschließt wegen des sowjetischen Einmarsches in Afghanistan die Olympischen Sommerspiele in Moskau zu boykottieren.
16. April:
Fußball Bundesligatrainer Hennes Weisweiler wechselt mitten in der Saison vom 1. FC Köln zum amerikanischen Club Cosmos New York.

04. Mai:
TV Großwallstadt gewinnt den Supercup im Hallenhandball gegen den spanischen Gewinner des Europapokals der Pokalsieger Calpisa Alicante.
10. Mai:
Zweitligist Westham United gewinnt überraschend den englischen Fußballpokal im Finale gegen Arsenal London.
10. Mai:
Dynamo Dresden wird Fußballmeister der DDR-Oberliga.
14. Mai:
Der FC Valencia gewinnt das Finale im besiegt im Fußball-Europapokal gegen Arsenal London nach Elfmeterschießen.
15. Mai:
Das Nationale Olympische Komitee der Bundesrepublik Deutschland beschließt mit 59 gegen 40 Stimmen wegen des sowjetischen Einmarsches in Afghanistan die Olympischen Sommerspiele in Moskau zu boykottieren.
18. Mai:
Der Brite Daley Thompson verbessert in Götzis den Weltrekord im Zehnkampf auf 8622 Punkte.
21. Mai:
Eintracht Frankfurt gewinnt den Fußball-UEFA-Pokal im rein deutschen Finale gegen Borussia Mönchengladbach.
28. Mai:
Der Hamburger SV verliert das Finale um den Fußball-Europapokal der Landesmeister in Madrid gegen Nottingham Forest mit 0:1.
31. Mai:
Der FC Bayern München wird Meister der Fußball-Bundesliga vor dem Titelverteidiger Hamburger SV.

01. Juni:
Beim Deutschen Spring-Derby gibt es mit Peter Luther auf Livius erstmals einen Hamburger Heimsieg.
03. Juni:
Abschiedsspiel für Fußballtorwart Sepp Maier in München.
04. Juni:
Fortuna Düsseldorf gewinnt in Gelsenkirchen den DFB-Pokal im Finale gegen den 1. FC Köln.
07. Juni:
Radprofi Bernard Hinault (Frankreich) gewinnt erstmals den Giro d'Italia.
08. Juni:
Der DFB beschließt die eingleisige 2. Bundesliga ab der nächsten Saison
14. Juni:
Guido Kratschmer aus Mainz stellt mit 8649 Punkten einen neuen Zehnkampf-Weltrekord auf.
20. Juni:
US-Weltergewichts-Box-Weltmeister Sugar Ray Leonhard verliert seinen Titel in Montreal an Roberto Duran aus Panama.
22. Juni:
Die Bundesrepublik Deutschland wird in Rom Fußball-Europameister mit einem 2:1 Finalsieg gegen Belgien. Der Hamburger Horst Hrubesch erzielt beide deutsche Treffer.

05. Juli:
Björn Borg (Schweden) gewinnt das Herren Tennisfinale von Wimbledon gegen John McEnroe (USA). Chris Evert-Lloyd (USA) siegt beid den Damen.
07. Juli:
WBC-Schwergewichts-Box-Weltmeister Larry Holmes (USA) verteidigt seinen Titel gegen Scott LeDoux (USA).
15. Juli:
Keine Lust mehr: Formel-1-Weltmeister Jodie Scheckter (Südafrika) beendet seine Karriere.
20. Juli:
Radprofi Joop Zoetemelk (Niederlande) gewinnt die in Frankfurt/ Main gestartete Tour de France nachdem Vorjahressieger Bernard Hinault vorzeitig ausgeschieden war.
22. Juli:
Wladimir Salnikow (UdSSR) schwimmt als erster 1500m unter 15 Minuten
25. Juli:
Turnerin Nadia Comaneci (Rumänien) erturnt bei den Olympischen Sommerspielen in Moskau zwei Gold- und zwei Silbermedaillen.
26. Juli:
Steve Ovett gewinnt vor seinem Landsmann Sebastian Coe das olympische 800-Meter-Finale in Moskau.

01. August:
DDR Hochspringer Gerd Wessing verbessert den Hochsprung-Weltrekord auf 2,36 m.
10. August:
Radprofi Gregor Braun (Neustadt/Weinstraße) gewinnt die Deutschland-Radrundfahrt.
20. August:
Der Tiroler Reinhold Messner (Italien) besteigt als erster im Alleingang ohne Sauerstoffgerät den Mount Everest.
24. August:
Toni Mang aus Inning wird Motorrad-Weltmeister in der Klasse bis 250 ccm und Vize-Weltmeister in der Klasse bis 350 ccm.
25. August:
Der Porzer Robert Hübner erreicht das Finale des Kandidaten-Turniers zur Schach-Weltmeisterschaft.
31. August:
Bernard Hinault (Frankreich) wird Straßenweltmeister der Radprofis. In Alpenort Sallance (Frankreich) erreichen von 107 gestarteten Radrennfahrern nur 15 das Ziel.

06. September:
Chris Evert-Lloyd (USA) gewinnt zum fünften Mal die offenen amerikanischen Tennismeisterschaften.
07. September:
John McEnroe (USA) siegt im Finale gegen Björn Borg (Schweden) bei den US-Open.
21. September:
Der Anhausener Bernhard Langer wird überraschend Vizeeuropameister der Golfprofis.

02. Oktober:
Mißlungener Comeback von Muhammad Ali (USA). Er verliert in Las Vegas den Boxkampf gegen WBC-Schwergewichts-Box-Weltmeister Larry Holmes (USA).
05. Oktober:
Der Australier Alan Jones wird vor Nelson Piquet (Brasilien) Formel 1 Weltmeister.
11. Oktober:
Walter Röhrl gewinnt in San Remo vorzeitig die Rallye-Weltmeisterschaft.
16. Oktober:
Fußball-Nationalspieler Bernd Schuster wechselt nach Streitigkeiten beim 1. FC Köln zum FC Barcelona.
25. Oktober:
WBA-Boxweltmeister Mike Weaver (USA) verteidigt seinen Titel gegen Gerrie Coetzee (Südafrika).

15. November:
Franz Beckenbauer spielt erstmals nach seinem Weggang von Cosmos New York für den Hamburger SV in der Fußball-Bundesliga.
25. November:
Sugar Ray Leonhard (USA) holt sich durch einen KO.-Sieg gegen Roberto Duran (Panama) den Box-Weltmeister-Titel im Weltergewicht zurück.

07. Dezember:
Erstmals gewinnt mit der Tschechoslowakei ein Ostblockstaat den Tennis-Daviscup.

Der Mannheimer ERC wird Meister der Eishockey-Bundesliga.
Der TV Großwaldstadt wird Meister der Hallenhandball Bundesliga vor dem VFL Gummersbach.











































 

 

Sportler Ehrungen 1980

Fußballer des Jahres

Europas Fußballer des Jahres: Karl-Heinz Rummenigge / FC Bayern München
Deutschlands Fußballer des Jahres: Karl-Heinz Rummenigge / FC Bayern München

Deutschlands Sportler des Jahres

Herren: Guido Kratschmer / Leichtathletik
Damen: Irene Epple / Ski alpin
Mannschaft: Fußball Nationalmannschaft der Männer

 

Jahr 1979
[Home] [Impressum]

 
Jahr 1968 - Jahr 1969 - Jahr 1970 - Jahr 1971 - Jahr 1973
Jahr 1974 -
Jahr 1975 - Jahr 1976 - Jahr 1977 - Jahr 1978

 

Jahr 1981
Jahr 1980